Haftpflichtversicherung?

Antworten
  • Hallo allerseits,
    Ich bin grade ein bisschen verunsichert was das Abschließen einer eigenen Haftpflichtversicherung angeht. Ich bin 22 und studiere, befinde mich also noch in der ersten Ausbildung. Dementsprechend bin ich laut allen Seiten auf denen ich nachgelesen habe sehr wahrscheinlich noch über die Familienhaftpflicht versichert. Jedoch besteht seit Jahren kein Kontakt und Kommunikationsweg zu meinen Eltern (was auch gut so ist). Jetzt bin ich mir aber unsicher ob ich einfach eine eigene Privathaftpflicht abschließen kann oder ob es zu Problemen kommen kann, wenn ich unwissentlich tatsächlich noch über meine Familie versichert bin. Ich habe ja keine Ahnung bei welcher Versicherung das wäre und wie ich das rausfinden sollte. Also könnte ich tatsächliche Schadensfälle eh nicht melden (habe was das angeht aber auch bis jetzt keine Erfahrung). Kann ich also ohne Wissen über den Familienversicherungsstatus jetzt eine eigene Haftpflicht machen, ohne dass da irgendwelche Probleme draus entstehen?
    Falls jemand Tipps / Ideen / Erfahrung was das angeht hat, wär ich auf jeden Fall sehrsehr dankbar!
    Liebe Grüße

  • Hey @Mika 🙂 Aktuell warte ich noch auf die Antwort eines ausgebildeten Kaufmann für Versicherungen um dein Anliegen beantworten zu können.

  • Admin

    Hallo @Mika ✌

    eigentlich ist es ganz einfach.

    Zum ersten Mal ist es nicht richtig, dass man pauschal über Erstausbildung über die Familienversicherung noch versichert sein muss. Das ist Tarif abhängig. Es gibt doch durchaus Gesellschaften, die das eben nicht machen. Also war die Info aus dem Internet nicht ganz richtig

    Zweitens wenn du sowieso keinen Kontakt mehr zu deinen Eltern hast, dann kann es auch sein, dass die Eltern die Versicherung gekündigt haben und wie du richtig schreibst kennst du den aktuellen Status ja nicht. Im Zweifelsfall besteht also womöglich gar kein Schutz.

    Und drittens man darf sich eigentlich im Prinzip nur nie bereichern. Das bedeutet:

    ⭕ du kannst deinen eigenen Tarif natürlich abschließen! ⭕

    Es ist dabei völlig unwesentlich, ob es noch einen zweiten Tarif über deine Eltern gibt. Das einzige was nicht passieren darf ist, dass man Haftpflicht Ansprüche doppelt abrechnet. Heißt bei zwei Haftpflichten Schäden melden und geltend machen. 🙂

    Und vielleicht noch so als kleines Extra-Wissen und top, für denn Fall das dunoch in der Ausbildung bist, in eigener Wohnung lebst (und vorhast dort länger zu wohnen): Es gibt durchaus auch Haftpflichten, die zum Beispiel bei Sachschäden haften. Das bedeutet: du lebst in einer Wohnung. In Großstädten ist es ja eher so, dass es vermutlich eine Vermieterin und keine Genossenschaften ist. Wenn du dort viele Jahre in einer Wohnung lebst und dann ausziehst, kann es sein, dass deine Vermieterin bemängelt, was alles kaputt und abgenutzt ist. Da kann es sehr gut sein, wenn man eine Haftpflicht hat, die mit Sachschäden mitversichert, weil der Versicherer kann z.B. in diesem Fall bis vors Gericht gehen und / oder deine Kaution nicht freigeben. Nur als Tipp worauf man achten kann. 🙂

  • Hallo @Mika! 🙂

    ich kann getsafe empfehlen, da muss man mit niemanden reden. Alles geht per App, digital und es ist super preiswert! Google das mal 🙂